Caro Riering - Die Schöne und    Das Biest

Quelle: Privat
Quelle: Privat
Quelle: filme.disney.de
Quelle: filme.disney.de

Quelle: Pixabay/Tabor
Quelle: Pixabay/Tabor

Ahhhh, Caro, da bist du ja endlich!

*läuft auf Caro zu und drückt sie fest*

Himmel, ich hatte echt Angst, du lässt mich hier alleine. Mitten in der Nacht! Bei einem aufziehenden Gewitter. Ausgerechnet hier!

*wirft einen ängstlichen Blick über ihre Schulter, wo auf einem Hügel ein großes, furchteinflössendes und nur vom schwachen Mondlicht beschienenes Schloss steht. Dreht sich lieber schnell wieder zu Caro, die breit grinst*

Das ist echt verrückt, dass wir hier sind! Aber ohne dich wäre ich da nicht reingegangen! Immerhin hast du die Einladung von Belle und dem Biest bekommen. Ich bin nur dein Anhängsel!

*Hakt sich bei Caro unter und betritt den schmalen Weg, der hoch zum Schloss führt*

Wir sollten uns beeilen, bevor wir zu spät kommen. Und unterwegs kannst du mir erzählen, wieso du so scharf darauf warst, hier her zu kommen. Denn bisher ich so gut wie nichts über einen deiner Lieblingsfilme. Ich meine natürlich abgesehen davon, dass es in einem gruseligen Schloss spielt, in dem es eine riesige Bibliothek gibt – was übrigens der einzige Grund ist, wieso ich mitkommen wollte :P

 

Quelle: Unsplash/Pixabay
Quelle: Unsplash/Pixabay

Menschen nur nach dem Aussehen oder wegen Handlungen zu verurteilen ist falsch.

Caro: 

Die Bibliothek ist auch wirklich wunderschön und lässt das Herz von uns Bücherjunkies höher schlagen. Doch was mich an dieser Geschichte berührt, ist die Botschaft. Menschen nur nach dem Aussehen oder wegen Handlungen zu verurteilen ist falsch. Gerade aber in unserer heutigen Gesellschaft viel zu verbreitet. In diesem Film bzw, in dieser Geschichte wird es so deutlich.  Hier in diesem Schloss kann man sein wie man will. Hier geht es nicht um Vorurteile oder darum wer wo wie beliebt ist.  Es ist ein Magischer Ort an dem man seine Sorgen an der Tür liegen lässt. Das zumindest waren/ sind  meine Gedanke wenn ich diesen Film schaue und Kraft tanke.

Ah okay … Na gut, das versteh ich. Das klingt wirklich schön.

*schluckt und guckt wieder hoch auf den Berg zum Schloss*

Aber … ich meine … dass die Gegenstände dort lebendig sind … also die Kerzenhalter, Standuhren, Teeservices, etc … das … das … das war aber nur ein Witz, oder?

*guckt zu Caro, die grinsend den Kopf schüttelt*

*schluckt und konzentriert sich wieder auf den Weg.

Na gut …

*atmet tief durch*

Dann sag mir mal, welchen der ganzen Charaktere du in dem Schloss dort besonders spannend, toll oder nett findest und wieso. Vielleicht hilft mir das meine Angst in den Griff zu bekommen.

Caro:

Ich mag das Biest bzw. Prinz Adam sehr gerne. Von Anfang an hat er mich fasziniert. Ich bin da einfach ein hoffnungsloser Fall und habe direkt ein Herz für “kaputte Helden“. Aber ich weiß, dass ich nicht die einzige bin, die diese Schwäche hat. Wer aber definitiv noch erwähnt werden muss ist der Hocker/Hund. Der ist soooo süß.

*Lacht*

Wow, Das klingt wirklich cool. Jetzt hast du mich neugierig gemacht. Vielleicht lernen wir Ihn ja auch kennen. Ich weiß ja nicht, wer heute Nacht alles dabei sein wird.

*einen Augenblick stiefeln wir stumm*

Ich muss ja zugeben, ich bin schon etwas neidisch, dass du durch deinen Blog so coole Leute kennenlernst und zu solchen Veranstaltungen kommst. Vielleicht sollte ich auch mit dem Bloggen anfangen.  Deinen Blog nehme ich dann als Inspiration.  Erzähl doch mal, wie du zum Bloggen gekommen bist und was dir daran so Spaß macht.

Quelle: http://kaylies-life-of-books.blogspot.de/
Quelle: http://kaylies-life-of-books.blogspot.de/

Caro: 

Meinen ersten Blogpost habe ich Anfang Januar 2016 geschrieben. Ich weiß noch wie ich daheim saß und so viele Geschichten in meinem Weihnachtsurlaub gelesen habe. Ich wollte mich unbedingt darüber unterhalten, habe aber keinen freiwilligen gefunden :D So habe ich auf Facebook nach Büchergruppen gesucht und bin so auf einige Blogs aufmerksam geworden. Da dachte ich mir: Das will ich auch. Ohne Plan. Ohne irgendeine Ahnung von technik habe ich mich ans Basteln begeben. Ich muss sagen die ersten Versuche waren gruselig :D Aber mit der Zeit habe ich so viel Hilfe und Unterstützung gefunden. Ich wurde immer besser was HTML oder ähnliches angeht. Aber ohne die Hilfe meiner Bloggermädchen Anni, Cara und Izzy hätte ich das nicht geschafft. Wir sind alle durch eine Buchreihe (Die Talente-Reihe von Mira Valentin) verbunden und beste Freunde geworden.

Doch was mich am Bloggen zu begeistert? Es ist nicht das bloggen an sich, sondern die Freundschaften, Leidenschaften und Abenteuer die man mit anderen sei es real oder im Buch besteht und erlebt.

Krass, erinnere mich unbedingt, wenn wir wieder Zuhause sind, dass ich mich sofort auf deinem Blog umsehe. Die Hälfte habe ich offenbar bei meinem letzten Besuch dort übersehen …

Aber von den ganzen tollen Sachen, was war das Tollste, Kreativste oder Abgedrehteste, was du während deiner Bloggerkarriere erlebt hast? Ich meine, abgesehen von der Einladung zum Essen heute ;-)

Caro:

Ich glaube das abgedrehteste war es mir das Bannzeichen der Talente auf den Knöchel stechen zu lassen. Ich liebe dieses Tattoo und bereue es zu keiner Zeit. Dafür ist es mir zu wichtig. Das tollste am Bloggen sind meine Mädels und auch jeder einzelne Autor/in den ich kennen lernen durfte. Außerdem hat mich der ganze Zuspruch wieder zum schreiben gebracht und ich habe meine erste Geschichte eingereicht (Daumen drücke ist erwünscht :D) Das ganze Jahr an sich war einfach toll, abgedreht und verrückt.

Quelle: Pixabay/Tama66
Quelle: Pixabay/Tama66

In der Zwischenzeit haben wir den Gipfel erreicht und stehen vor dem Schloss. Die große schmiedeiserne Tür wirkt wie ein großes, gefrässiges Monster*

Du klopfst!

*Versteckt sich hinter Caro*

*Caro lacht und klopft souverän mit dem Türklopfer an*

*Die Tür öffnet sich wie von Geisterhand und wir treten ein*

Wow …

*staunend sehen wir uns um. Wir stehen in einem riesigen Saal, der von einem Meer aus Kerzen auf dem Boden und leuchtenden Fackeln an den Wänden beleuchtet wird. Ein roter Teppich führt geradewegs durch und mündet an einer freistehenden Treppe. An der Decke hängen Kronleuchter und glänzen im Schein des Feuers*

Ahhhh, Mademoiselle Caroline … Wie schön Sie sind. Ich meinte natürlich, wie schön, dass Sie gekommen sind …

*Ich schaue verblüfft nach vorne, woher die Stimme mit dem französischem Akzent kommt, kann aber niemand entdecken. Erst als ich mich zu Caro drehe, die sich auf den Boden gekniet hat, sehe ich, dass sie mit einem sprechenden Kerzenständer spricht*

Was … omg … okay … das ist dann wohl …

*Der Kerzenständer haucht Caro einen Handkuss auf und sieht dann zu mir*

Oui, darf ich mich vorstellen, mein Name ist Lumière.

*Der Kerzenständer deutet eine Verbeugung an und ich schiele zu Caro, die mal wieder grinst*

*Der Kerzenständer merkt meine Irritation und wendet sich wieder an Caro.*

Mademoiselle Carolin, bitte folgen Sie mir. Wir haben zu Ihren Ehren ihr Lieblingsessen gezaubert.

 

*Der Kerzenständer dreht sich um und hüpft über den roten Teppich in Richtung Treppe. Caro schnappt sich meine Hand und zieht mich hinterher*

Quelle: Disney.wikia.com
Quelle: Disney.wikia.com

 

Caro? Was gibt es denn zu Essen?

 

Caro:

Ganz nach meinem Geschmack ein Amerikanisches Essen. Wir fangen an mit einem grünen Salat dekoriert mit Schinkenwürfeln und Zwiebelringen an.

Zum Hauptgericht gibt es ein Barbecue: frische Burger und Spareribs, Süßkartoffeln, Mais und andere Köstlichkeiten. Wenn wir danach nicht im Fresskoma liegen bekommt jeder noch einen frischen Lavakuchen und Ben&Jerrys zum Abwinken.

 

*Während Caro das Menü auflistet, beruhigen sich meine Nerven*

Oh, wie lecker.

*Streicht sich über den knurrenden Magen und bemerkt dabei Musik im Hintergrund*

Hey, ist das nicht dein Lieblingslied? Wie heißt es gleich nochmal? Das ist doch das eine von dieser Band hier … Es liegt mir auf der Zunge.

 

Caro:

Zombies von The Cranberries

 

Ja, genau! Das ist es!

 

*Wir folgen dem Kerzenständer die Treppe hinauf und ich schaue mich dabei weiter neugierig um. Als ich eine weghuschende Bewegung sehe, konzentriere ich mich doch lieber wieder auf Caro.*

 

Ach, hast du eigentlich schon mitbekommen, dass der Disneyfilm hier auch bald mit echten Schauspielern verfilm wird. Also er kommt schon bald in die Kinos meine ich. Belle wird von Emma Watson gespielt. Wer wäre aber deiner Meinung nach für die Rolle des Biestes geeignet?

 

Quelle: gonetworth.com
Quelle: gonetworth.com

Caro:

Auch wenn es nicht mehr möglich ist, aber ich hätte gerne Heath Ledger  /*

 

Ach echt? Und wieso ausgerechnet er? (<3)

 

 

Caro:

Er ist einer meiner Lieblingsschauspieler. Ich hätte ihn mir sehr gut in der Rolle vorstellen können. Die perfekte Mischung aus Nett und Arsch hatte er drauf.

*Wir betreten den Speiseaal, wo eine lange Tafel steht, an dem gut und gerne zehn Leute Platz hätten*

 

Wow, sieh dich hier nur mal um … So stelle ich mir Disneyland vor!

 

*schaut zu Caro, die sich ebenfalls umsieht*

 

Warst du schon mal im Disney Land?

 

Caro: 

Leider nicht. Aber wenn ich jemals die Möglichkeit habe dorthin zu gelangen, dann möchte ich tinkerbell suchen. Meine absolute Lieblingsfigur.  Man sagt, das man sogar mit Peter Pan fliegen kann.

 

Genau! Davon habe ich auch schon mal gehört! Wir müssen unbedingt mal zusammen dorthin! <3

Aber wo du es gerade ansprichst, fällt mir was ein. Bald ist ja wieder die Leipziger Buchmesse. Ich weiß, dass du auch da sein wirst. Aber du hast mir gar nicht verraten, wen du dieses Mal cosplayen willst. Oder ist es noch ein Geheimnis?

 

Caro:

Dieses Jahr werde ich mich nur am Sonntag in ein Cosplay werfen. Ich werde Sonntags wieder als Tina von den Talenten auf der Messe sein. Privat sind zur Zeit so viele Veränderungen, dass die Zeit für weitere Cosplays sehr knapp ist. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich mir spontan wieder das in den Kopf setzte und es dann auch durchziehe :D Also sind wir zusammen gespannt und warten wie ich auf der Messe aussehe :D

 

*Der Kerzenständer hüpft auf den Tisch und deutet auf zwei Stühle*

 

Bitte setzten Sie sich. Das Essen wird sofort serviert.

 

*Wie aufs Stichwort rollen, hüpfen und tapsen Teller, Gläser, Besteck und Schalen mit Essen auf uns zu*

 

 

Oh-kay … das ist echt too much für mich.

 

*lässt sich sprachlos auf einen Stuhl sinken*

 

Ich könnte hier nicht leben. Du, Caro? Oder in

 

welcher Buch- oder Filmwelt würdest du gerne leben?

 

 

Caro:

Doch ich könnte mir schon vorstellen hier zu leben. Oder aber auch in Buchenaue, oder in Hogwarts oder als Dantes Nachbarsmädchen.  Eine Mischung aus allem <3

 

Quelle: Pottermore.com
Quelle: Pottermore.com

Ohja, das wäre bestimmt spannend. Ich meine, bei den heißen Jungs dort … ;-)

Oh sie mal, Belle kommt … und auch das Biest …

 

*schluckt und erhebt sich, als Belle zur Begrüßung kommt*

 

Caro, Lana, wir sind soo froh, dass ihr gekommen seid. Setz euch, setzt euch. Das Essen wird sonst kalt. Danach zeige ich euch das Schloss. Und …

 

*Belle linst zum Biest, das mit mürrischer Miene Platz genommen hat, ehe sie wieder zu uns blickt und lächelnd die Augen verdreht*

 

Beachtet ihn gar nicht. Sein Lieblingsshampoo ist leer und er musste meins nehmen. Jetzt duftet er nach Rosen. Nicht gerade seine liebste Blume, wenn ihr mich versteht. ;-)

 

 

*Caro und ich nicken lächelnd, setzten uns gemeinsam mit Belle an den Tisch und lauschen ihr gebannt, als sie von ihrem Abenteuer erzählt …*